Unser nächstes Treffen ist für kommenden Montag (13. März 2017) geplant.

Auch wenn aktuell nach der Blog-Migration noch kein neues Termin-Plugin aktiviert und die Seite noch nicht auf’s neue Jahr aktualisiert ist (Oops), der harte Kern trifft sich am 13.03., also nächsten Montag, ab 19:30 im

Restaurant Syrtaki
Schulstraße 2
33330 Gütersloh.

Geplante Themen, hier in loser Reihenfolge:

  • Überarbeitung Außendarstellung (Domains, Inhalte, Social Media)
  • Nach Auslaufen des Sponsorings durch Detlev, was tun mit dem »Installationsservice«?
  • Organisatorische Zukunft
    • Aufgabenverteilung
    • Erweiterung Mitstreiterbasis
    • Rechtsform
  • Technische Zukunft
    • Freifunk Firm- und Hardware
    • Umgang mit der VDS
  • Ggf. Kurzvorstellung »RT« (unser Aufgabenverwaltungs- bzw. Ticket-System) und »ONE« (Open Nebula, unsere Ser­ver­ver­waltung)
Nächstes Treffen: 13.03.2017

Bisherige Kommentare

  1. wusel says:

    Statusupdate:

    Entschluß: Schade um die 999 Follower, aber https://www.facebook.com/FreifunkGuetersloh/ werden wir langsam sterben lassen müssen; FB erfordert zuviel Zeitaufwand, das können wir mit reduzierten Kräften nicht stemmen.

    Die Auftritte werden zeitnah unter dem Label »Freifunk Kreis GT« zusammengeführt, konkret unter der Domain Freifunk-KreisGT.DE, wie es schon das Forum hier vormachte.

    Entschluß: entfällt ersatzlos. Es steht natürlich jedem Aktivisten frei, mehr zu machen, aber als »Angebot der lokalen Freifunk-Initiative« oder so gibt es kein solches Angebot mehr. Dies beinhaltet auch den faktischen Rückzug aus der »offiziellen« Versorgung mit vorgeflashten Geräten in lokalen Geschäften. Auch hier steht es natürlich jedermann frei, soetwas in Eigenregie fortzuführen.

    Entsprechende Änderungen auf unseren Webseiten werden zeitnah vorgenommen.

    Mangels Masse nicht weiter besprochen.

    Zur VDS gibt's ersteinmal nichts Neues, die Hoffnung steht natürlich im Raum daß, nachdem die Politik Anstrengungen unternimmt, Freifunker zu unterstützen, auch konsequent geklärt wird, daß Freifunk-Netze nicht der VDS unterliegen …

    Bezüglich der dringend notwendigen Aktualisierung unserer Firmware, um aktuell käufliche Routermodelle zu unterstützen, wurde besprochen, die Änderungen zukünftig weitgehend zu minimieren und stärker auf angepaßten Versionen anderer Communities aufzusetzen. Das wird bedeuten, daß die Gütersloher Freifunk-Firmware weniger benutzerfreundlich zu installieren und zu konfigurieren sein wird, aber dafür Anpassungen »Upstream« schneller auch uns hier zugute kommen können.

    That's it :wink:

  2. wusel says:

    Ich bin mal ganz frank und frei an dieser Stelle: ich denke nicht, daß die Datenkrake Facebook und die Freifunk-Idee auf dem gleichen Planeten koexistieren könnten, strenggenommen. Aber die Realität ist nun einmal, wie sie ist, und die Hoffnung am Ende ist natürlich, daß FB wie letztlich *VZ in ein paar Jahren überholt ist. Bis dahin kommt man an FB als Informationskanal wohl nicht vorbei.

    Detlevs Ansatz war/ist, FB zur zentralen Datenquelle zu machen (App, Chains). Meiner ist der, alle Interaktionen im WP oder, vorzugsweise, in Discourse zu konzentrieren (daher ist auf blog.ffgt die Kommentarfunktion auch seit längerem per WP-Plugin ein Verweis nach Discourse (https://forum.freifunk-kreisgt.de)).

    Aus Facebooks Sicht ist das wenig charmant; ich finde es aus mehren Gründen sinnvoll. Anyway, mal gucken, was Detlev zum Anliegen sagt.

  3. Cord says:

    Contentwise würde ich die Facebook-Seite(n) automatisch mit den Blogeinträgen befüllen. So ein Konstrukt betreibe ich bereits sowohl für den SCE Gütersloh, als auch für die Piraten Gütersloh.

    Eventuelle Interaktionen werden dann (wo sinnvoll) auf Forum oder RT verlagert.

  4. Cord says:

    Interaktionen verlagern? Nein, das ist Community Management. Also je nach Thema wäre die Diskussion aktiv ins Forum bzw, ins RT zu lenken.

  5. wusel says:

    Also im Sinne von »bitte <a href="$url">hier</a> weiterdiskutieren«? FB tut bei mir halt nimmer richtig, Benachrichtigungen kommen, tap drauf landet auf einer »bitte anmelden oder registrieren«-Seite. Vermute, die FB-App-Faschos haben wir was deaktiviert, um zum App-Update zu nötigen. Over their dead bodies … alle paar Tage mal per Web reingucken reicht mir auch.

Weitere Diskussion über diesen Beitrag bitte im Forum forum.freifunk-kreisgt.de

5 more replies

Diskussionsteilnehmer